Indoor-Ruder-WM kommt 2022 nach Hamburg

Ob zu Land oder zu Wasser – als Rudermetropole hat sich die Active City weltweit einen Namen gemacht und baut ihren Ruf weiter aus

Hamburg 3 Temmuz 2020 01:24
Indoor-Ruder-WM kommt 2022 nach Hamburg
-A +A

Ob zu Land oder zu Wasser – als Rudermetropole hat sich die Active City weltweit einen Namen gemacht und baut ihren Ruf weiter aus: Der Weltverband FISA hat bekanntgegeben, dass die World Rowing Indoor Championships 2022 (auf Ruder-Ergometern) in Hamburg stattfinden werden. Die Hansestadt konnte sich damit am Ende gegen namhafte Konkurrenz aus Lima (Peru), Kairo (Ägypten), Prag (Tschechien) und London (Großbritannien) durchsetzen und kann sich somit auein großes internationales Teilnehmerfeld freuen. Austragungsort der internationalen Titelkämpfe am 26. und 27. Februar 2022 ist die edel-optics.de Arena in Hamburg-Wilhelmsburg. Die barrierefreie Veranstaltungshalle war unter anderem 2018 Schauplatz der Rollstuhlbasketball-WM.

Hamburgs Sportsenator Andy Grote: „2022 wird Hamburg zum Hotspot der internationalen Indoor-Ruder-Szene! Dass Hamburg den Zuschlag für die Ausrichtung der WM erhalten hat, ist ein großer Erfolg für uns als Deutschlands Ruder-Hochburg. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die sich mächtig in die Riemen gelegt und ein überzeugendes Konzept vorgelegt haben, um diese sicherlich ebenso spektakulären wie schweißtreibenden Titelkämpfe in die Active City zu holen.“

„Das sind tolle Neuigkeiten. Herzlichen Glückwunsch an den Ausrichter, den AAC / NRB Hamburg (Landesruderverband) und alle Beteiligten. Die Mühen wurden belohnt“, freut sich der Vorsitzende des Deutschen Ruderverbandes, Siegfried Kaidel, und ergänzt. „Indoor-Rowing erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Ein Heimspiel einer solch hochkarätigen internationalen Veranstaltung hatten wir schon lange nicht mehr. Das wird sicher großartig.“

„Wir freuen uns riesig über den Zuschlag. Wir haben sehr viel Zeit und Energie in die Bewerbungsphase gesteckt, das hat sich nun ausgezahlt. Der ganze Prozess hat sehr viel Spaß gemacht. Jetzt geht es darum, alle mitzunehmen und die kommenden 1,5 Jahre effektiv für die Vorbereitung zu nutzen“, erklärt Katharina von Kodolitsch (Ressortvorsitzende Vereinsservice und Verbandsentwicklung), die vor allem die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Sportamt Hamburg hervorheben möchte. „Das hat wirklich alles super geklappt. Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen haben wir alle nötigen Unterlagen fristgerecht einreichen können.“

Print
Yorum Yap
Yorumunuz
1000

Henüz yorum yapılmadı,
İlk Yorum yapan siz olun...

Facebook Yorumları
Yazarlar
İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR
 

Günlük Gazeteler
Oku
Hava Durumu
Hava Durumu
Yükleniyor...
Anket

Duyurular
Arşiv
2012 Softmedya tüm hakları saklıdır Softmedya Haber Scripti Yazılımı