27 Mart 2018 09:16
-A +A
Enes Baran Cömert

Welche Probleme kommen in der Schule auf Kinder zu?

Enes Baran Cömert/gazetehamburg

Am Anfang der Grundschule sind die ersten Sachen natürlich Lesen, Schreiben und Rechnen. Diese drei Sachen, kann man natürlich nicht von vorne rein machen. Deswegen ist es besonders am Anfang wichtig das Lesen, das Schreiben und das Rechnen, zuhause zu üben. Man kann sich Zuhause mit dem Kind hinsetzen und z.B. ein Pixi-Buch lesen. Oder spontan fragen, ob sie oder er, dass Flaschenetikett lesen könnte. Das Schreiben, kann man auch ganz einfach lernen. Die Eltern schreiben etwas in Druckschrift leserlich auf und lassen es das Kind nachschreiben. Das Rechnen kann man lernen, in dem man das Kind eine Aufgabe wie z.B. 10-7 gibt oder er die Aufgabe aufschreiben lässt und es dann ausrechnen lässt. Das alles kann man täglich jeweils 10 min lang machen. Später könnte man auch mit dem multiplizieren und dividieren anfangen zu rechnen, um das Kind den Einstieg damit zu erleichtern.
Solange man für die Arbeiten lernt und immer die Hausaufgaben macht, ist alles gut.
Auf der weiter führenden Schule, bekommt man mehr Hausaufgaben und muss mehr lernen. Was auch bedeutet, dass man sich besser organisieren sollte.  Die Hausaufgaben macht man am besten noch am gleichen Tag. Wenn es aber so viel ist, dass man nicht alles an einem Tag fertig kriegt, sollte man sie direkt bei der nächsten Gelegeheit erledigen. Für eine Arbeit, sollte man eine Woche vorher anfangen zu lernen und für einen Vokabeltest 3-4 Tage vorher.
Wenn man Soziale Probleme mit anderen Schülern hat, sollte man es dem Lehrer sagen und dem Schüler aus dem Weg gehen. Das gilt für Schule jeglicher Art.
Mit freundlichen Grüßen

Facebook'ta paylaş butonu
Print
Yorum Yap
Yorumunuz
1000

Henüz yorum yapılmadı,
İlk Yorum yapan siz olun...

Facebook Yorumları
İLGİNİZİ ÇEKEBİLİR
 

Günlük Gazeteler
Oku
Hava Durumu
Hava Durumu
Yükleniyor...
Anket

Duyurular
Arşiv