1.208 Namensvorschläge für 44 neue Hamburger Schulen Ideenwettbewerb der Schulbehörde stößt auf große Resonanz

Bis zum Jahr 2030 sollen in Hamburg 44 neue staatliche Schulen entstehen, davon 21 Grundschulen, 13 Stadtteilschulen, sieben Gymnasien sowie drei weiterführende Schulen

Hamburg 8.12.2020 22:42:04 0
Bis zum Jahr 2030 sollen in Hamburg 44 neue staatliche Schulen entstehen, davon 21 Grundschulen, 13 Stadtteilschulen, sieben Gymnasien sowie drei weiterführende Schulen, über deren Schulform noch nicht entschieden ist. Bildungssenator Ties Rabe rief im Februar die Hamburgerinnen und Hamburger dazu auf, Namensvorschläge für die neuen Schulen einzureichen, da auch die bestehenden 372 staatlichen Schulen immer wieder nach einem neuen Namen suchen. Insgesamt haben 454 Bürgerinnen und Bürger 1.208 Vorschläge mit 717 unterschiedliche Schulnamen eingereicht, darunter 372 weibliche und 299 männliche Persönlichkeiten. Besonders häufig wurden der Schauspieler Jan Fedder und die Politikerin und „Gründungsmutter“ des Grundgesetzes Elisabeth Selbert genannt.
 
Senator Rabe: „Ich freue mich sehr, dass so viele Hamburgerinnen und Hamburger Namensvorschläge für unsere neuen Schulen eingereicht haben. Ein guter Schulname prägt eine Schule, stiftet Identität und würdigt zugleich eine vorbildliche Persönlichkeit.“
 
Hamburg hat im aktuellen Schuljahr 371 staatliche Schulen: 192 Grundschulen, 58 Stadtteilschulen, 61 Gymnasien, 26 Sonderschulen, 31 berufsbildende Schulen und drei Schulen der Erwachsenenbildung. Zurzeit sind Hamburgs Grundschulen meist nach ihrer Straße benannt, Stadtteilschulen nach ihrem Stadtteil und Gymnasien nach ihrem Stadtteil oder einer Persönlichkeit. 95 Hamburger Schulen sind bereits nach Persönlichkeiten benannt, darunter 67 männliche und 28 weibliche, 81 nach Stadtteilen, 170 nach Straßennamen und 16 anderweitig. Lebende Personen können in Hamburg nicht Namenspate für eine Schule sein, deshalb können einige der eingereichten Vorschläge vorerst nicht berücksichtigt werden. Die letzten Namensgeber für Hamburger Schulen waren Alt-Bundeskanzler Helmut-Schmidt (Gymnasium Wilhelmsburg) und die Europa-Politikerin Louise Weiss (Gymnasium Hamm).
 
Am häufigsten wurde jetzt Jan Fedder als Namensgeber vorgeschlagen (16 Vorschläge). Der 2019 verstorbene Schauspieler wurde vor allem durch seine Rolle als Dirk Matthies in der Hamburger Fernsehserie „Großstadtrevier“ bekannt. Die Politikerin Elisabeth Selbert wurde 14-mal vorgeschlagen. Die SPD-Politikerin ist eine der vier „Mütter des Grundgesetzes“ und setzte sich erfolgreich für die Gleichberechtigung von Mann und Frau im Grundgesetz ein. Als Begründung schrieb eine Teilnehmerin: „Ich finde es an der Zeit, dass es in Hamburg eine Schule gibt, die nach der Frau benannt ist, der wir einen der wichtigsten Sätze des Grundgesetzes zu verdanken haben: Männer und Frauen sind gleichberechtigt.“
 
Mehr als zehnmal wurden außerdem die Frauenrechtlerin Lida Gustava Heymann, die Natur- und Pflanzenschützerin Loki Schmidt, die Schriftstellerin Astrid Lindgren, die Mathematikerin Emmy Noether, die Schauspielerin Heidi Kabel und der Schriftsteller Siegfried Lenz genannt. Nach Loki-Schmidt ist bereits eine Grundschule in Othmarschen benannt. Auffällig war auch eine Vielzahl an plattdeutschen Namensvorschlägen: So wurden zum Beispiel die „Schule Plietschköpp“ (plattdeutsch für schlaue/pfiffige Köpfe) oder die „Schule Tohoop“ (plattdeutsch für zusammen) vorgeschlagen. Auch die Namen der beiden bekannten Hamburger Originale Zitronenjette Henriette Müller und Wasserträger Hans Hummel (bürgerlicher Name: Johann Wilhelm Bentz) wurden vorgeschlagen.
 
Die meisten neuen Schulen entstehen im Bezirk Hamburg-Mitte (vier Grundschulen, drei Stadtteilschulen, zwei Gymnasien), weitere in den Bezirken Altona (zwei Grundschulen, zwei Stadtteilschulen, zwei weiterführende Schulen), Eimsbüttel (drei Grundschulen, zwei Stadtteilschulen, ein Gymnasium), Hamburg-Nord (drei Grundschulen, eine Stadtteilschule, ein Gymnasium), Wandsbek (zwei Grundschulen, zwei Stadtteilschulen), Bergedorf (drei Grundschulen, zwei Stadtteilschulen, zwei Gymnasien) und Harburg (vier Grundschulen, eine Stadtteilschule, ein Gymnasium, eine weiterführende Schule). Damit wird sich die Zahl der staatlichen Schulen in Hamburg bis 2030 von 371 auf 415 erhöhen.
 
2019 startete bereits die neue Wolfgang-Borchert-Grundschule im Bezirk Eimsbüttel, die auf Initiative von Schulsenator Ties Rabe ihren Namen bekam. 2020 folgte die neue Grundschule Sinstorfer Weg in Harburg. Im kommenden Jahr beginnt der Schulbetrieb in vier neuen Grundschulen (Am Baakenhafen Hafencity, Eschenweg und Fabriciusstraße in Hamburg-Nord, Schule am Park in Harburg), einem Gymnasium (Bundesstraße in Eimsbüttel) und einer Stadtteilschule (Hafencity).
 
Über den Schulnamen entscheidet bei bestehenden Schulen die Schulkonferenz der Schule im Einvernehmen mit der Schulbehörde. Die Schulkonferenz besteht aus der Schulleitung sowie den Vertretungen des Kollegiums, der Eltern und bei weiterführenden Schulen auch der Schülerinnen und Schüler. Bei neu zu gründenden Schulen werden die Gründungsschulleitung, die Rechtsabteilung der Schulbehörde, der jeweilige Bezirk und die Landeszentrale für politische Bildung einbezogen, über den Namensvorschlag entscheidet abschließend die Behördenleitung.
 
Vorher wird sorgfältig geklärt, ob namensrechtliche Bedenken bestehen. Hierzu wird Kontakt zu Fachleuten und Verbänden, aber auch zu Verwandten oder Vereinen/Organisationen mit gleichem Namen aufgenommen. Außerdem werden Handeln und Haltung der Namensgeber überprüft. Gibt es neue Erkenntnisse der Forschung, die eine Persönlichkeit in einem zweifelhaften Licht erscheinen lassen, kann es auch nachträglich zur Umbenennung einer Schule kommen. Das geschah in Hamburg beispielsweise zuletzt bei der Peter-Petersen-Stadtteilschule, die aufgrund von antisemitischen und rassistischen Äußerungen des bekannten Pädagogen Peter Petersen in „Irena-Sendler-Schule“ umbenannt wurde. Irena Sendler war eine polnische Krankenschwester, die zahlreich jüdische Kinder aus dem Warschauer Ghetto gerettet hatte.
 
Senator Rabe: „Ich freue mich sehr, gemeinsam mit allen Beteiligten aus der Fülle dieser Vorschläge zu schöpfen und bin gespannt, welche Namen die neuen Hamburger Schulen bekommen werden. Die Ideengeber werden in jedem Fall als Ehrengäste zur Schulgründung eingeladen und dort entsprechend gewürdigt.“


MÜNİH'TE 2023-2024 EĞİTİM RÜZGARI DOPDOLU HİZMETLERLE BAŞLIYOR

Kars Belediyesinin Sosyal Yardım Faaliyetleri Devam Ediyor

ETO 1. İstanbul Balkan Turizm Borsası Fuarı’nda

Zukunft gestalten: Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik startet in Jubiläumsrunde

KILIÇDAROĞLU, İSTANBUL SULTANBEYLİ'DE KADINLARIN SORUNLARI VE TALEPLERİNİ DİNLEDİ

EGE ÜNİVERSİTESİ'NDE YEMEK FİYATLARI YÜZDE 200'ÜN ÜZERİNDE ZAMLANDI.... ÖĞRENCİLER: "BARINMA KRİZİNİN ARDINDAN AÇLIK TEHDİDİYLE KARŞI KARŞIYAYIZ"

TARSUS BELEDİYESİ, 6 KÖYE SOSYAL TESİS AÇTI

KÜÇÜKÇEKMECE BELEDİYESİ’NDEN 505 ÇOCUĞA SÜNNET ŞÖLENİ 

ALTIN KOZA SAHİPLERİNİ BULDU... TÜRKAN ŞORAY VE KADİR İNANIR’A "SİNEMANIN YÜZÜ" ÖDÜLÜ VERİLDİ

İKLİM PANAYIRINDA ORTAK ÇAĞRI: “İKLİM İÇİN HAREKETE GEÇ”

GEMLİK KİTAP LİMANI, KİTAPSEVERLERİ EDEBİYATIN ÖNEMLİ İSİMLERİYLE BULUŞTURUYOR

MURATPAŞA’DA YOL ÇİZGİLERİ YENİLENİYOR

MUĞLALI ÇAM BALI ÜRETİCİLERİ: "ÜRETTİĞİMİZİN KARŞILIĞINI ALAMIYORUZ"

AKSARAY’DA MÜSTAKİL EVDE ÇIKAN YANGINDA 1 ÇOCUK HAYATINI KAYBETTİ

TZOB GENEL BAŞKANI BAYRAKTAR: “TÜKETİCİLER, ZEYTİNYAĞI DİYE LİTRESİNE 80-100 LİRA ÖDEDİĞİ YAĞIN ÇOK DAHA UCUZ OLAN PAMUK YAĞI, KANOLA, ASPİR YAĞI OLDUĞUNUN FARKINDA BİLE OLMAMAKTADIR”

FAZIL SAY’IN YENİ ALBÜMÜ “DÜNYA ANNE”, DİNLEYİCİSİYLE BULUŞTU

AYHAN BORA KAPLAN’IN TELEFON DÜKKANI İLE BAŞLAYAN VE 15 YILDA 15 MİLYON TL SERMAYELİ ŞİRKETE GİDEN YÜKSELİŞİ

PROF. DR. ŞÜKRÜ ERSOY: "MARMARA DENİZİ’NDE İKİ GERİLİMİN OLDUĞU ARA MUTLAKA BİRLEŞECEK, 7’DEN BÜYÜK BİR DEPREM VERECEK

ST PAULİ DUR DURAK BİLMİYOR! BU SEFERDE SCHALKE ENGELİNİ 3-1'LİK SKOR İLE GEÇTİ

Bayern Münih, Bochum'u 7-0 Yendi

BAVYERA EYALETİ ANNE VE 2 ÇOCUĞUNU ALEVLERİN ARASINDAN KURTARAN O KAHRAMAN TÜRK'E DEVLET MADALYASI VERDİ

DIŞİŞLERİ BAKANLIĞI'NDAN HOLLANDA'YA KINAMA: "İFADE ÖZGÜRLÜĞÜ KİSVESİ ALTINDA BU NEFRET EYLEMLERİNE İZİN VERİLMESİNİ KINIYORUZ"

ANADOLU ÜNİVERSİTESİ BATI AVRUPA PROGRAMLARI 2023-2024 ÖĞRETİM YILI KAYIT OLACAKLAR İÇİN BAŞVURULAR BAŞLADI

ALMANYA'NIN EN BÜYÜK SAĞLIK TURİZM FUARI MÜNİH'TE AÇILIYOR

ARTVİN'İN KEMALPAŞA İLÇESİNDE BULUNAN VE BALIKÇILIK REZERVİ İÇİN ÖNEMLİ BİR ALAN OLAN KOPMUŞ' BÖLGESİNDE DENİZ DİBİ ÇALIŞMASI YAPILDI

GELECEK PARTİSİ ESKİŞEHİR İL BAŞKANI SAYIN: "AK PARTİ İLE BİLE İTTİFAK OLABİLİR ÇÜNKÜ YERELİN ÜLKE GÜNDEMİNİ DEĞİŞTİRECEĞİNE İNANIYORUM"

KAVACIK ÜZÜM FESTİVALİ COŞKUYLA BAŞLADI

A MİLLİ KADIN VOLEYBOL TAKIMI, JAPONYA’YI 3-1 YENEREK 2024 PARİS OLİMPİYATLARINA KATILMAYI GARANTİLEDİ 

CHP ANKARA İL KONGRESİ... SEMRA DİNÇER: 2019 YEREL SEÇİMLERİNDE NASIL BİR TARİH YAZDIYSAK, NASIL BİR ZAFERLE ÇIKTIYSAK, 2024 YILINDA CHP AYNI ZAFERLE ÇIKACAK

CHP ANKARA İL KONGRESİ... ÖRSAN ÖYMEN: “İKİ GENEL SEÇİMİ ÜST ÜSTE KAYBEDEN BİR GENEL BAŞKANIN BİR DAHA GENEL BAŞKAN ADAYI OLMASI ENGELLENMELİ, BU TÜZÜĞE BAĞLANMALI”

Yükleniyor

MÜNİH'TE 2023-2024 EĞİTİM RÜZGARI DOPDOLU HİZMETLERLE BAŞLIYOR

Kars Belediyesinin Sosyal Yardım Faaliyetleri Devam Ediyor

ETO 1. İstanbul Balkan Turizm Borsası Fuarı’nda

Zukunft gestalten: Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik startet in Jubiläumsrunde

KILIÇDAROĞLU, İSTANBUL SULTANBEYLİ'DE KADINLARIN SORUNLARI VE TALEPLERİNİ DİNLEDİ

EGE ÜNİVERSİTESİ'NDE YEMEK FİYATLARI YÜZDE 200'ÜN ÜZERİNDE ZAMLANDI.... ÖĞRENCİLER: "BARINMA KRİZİNİN ARDINDAN AÇLIK TEHDİDİYLE KARŞI KARŞIYAYIZ"

  • Pazar 34.5 ° / 23.6 ° Güneşli
  • Pazartesi 34.7 ° / 23.6 ° Güneşli
  • Salı 34.5 ° / 23.4 ° Güneşli